Was ist Shopify? Das Trend Shopsystem im Überblick

Was ist Shopify

Wenn Du einen Online-Shop aufbauen möchtest, wirst du über eine Reihe von verschiedenen Shopsystemen stoßen. Unser Artikel gibt Dir einen ausführlichen Überblick über den E-Commerce Revoluzzer aus Kanada.

Was ist Shopify?

Shopify ist ein Software Unternehmen, das kleinen und mittleren Unternehmen eine E-Commerce Plattform und andere Dienstleistungen anbietet. Es ermöglicht Online Händlern eine benutzerfreundliche Oberfläche zur Verwaltung ihrer Shops.

Shop Betreiber können den Produktbestand verfolgen und Point of Sale Systeme einrichten. So können Barzahlungen aus lokalen Geschäften bequem mit dem Online Shop synchronisiert werden.

Shopify wurde 2006 von Tobias Lütke, Daniel Weinand und Scott Lake als Snowboard Onlineshop gegründet. Es wurde 2008 als Plattform für Online Shops eingeführt. Das Unternehmen wurde von OMERS Ventures, Insight Venture Partners und Bessemer Venture Partners finanziert.

Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Ottawa, Kanada. Mittlerweile sind 1.000 Mitarbeiter weltweit beschäftigt.

Die Community aus über 500.000 aktive Händlern, macht das Shop System zu einer der beliebtesten E-Commerce Plattformen auf dem Markt. Mit über 10 Milliarden US-Dollar verarbeiteten Umsatz auch zu einem der Erfolgreichsten.

Die Bedeutung von Online Shops und warum Shopify?

Wir leben derzeit in einer Zeit, in der Einkaufen nicht auf stationäre Geschäfte beschränkt ist. Es gibt so viele Online Shops, die in den letzten Jahren entstanden sind.

Shopify ist eines der beliebtesten E-Commerce Unternehmen, das verschiedene Dienstleistungen für Online Shops anbietet. Während es viele andere Unternehmen gibt, die ähnliche Dienstleistungen anbieten, hat sich Shopify auf diesem Markt behaupten können.

Shopify ist eine E-Commerce Plattform mit einer Vielzahl von Funktionen. Sie bietet Dir ein System, das den Prozess der Auftragserfüllung unterstützt. Mit dem System kannst du z.B. auch dein Inventar verwalten und Lieferscheine für deine Bestellungen erstellen. Shopify bietet Dir als Ladenbesitzer auch die Möglichkeit dein Kassensystem anzubinden.

Die wichtigsten Shopify Vorteile

Shopify ist eine All-in-One E-Commerce Plattform die den ganzen Bedarf eines Online Business abdeckt.

Shopify richtet sich sowohl an Unternehmer ohne technische Kenntnisse oder Fähigkeiten. Aber auch an diejenigen, die ihre eigene benutzerdefinierte E-Commerce Website erstellen möchten. Mit den angebotenen Optionen kannst Du Deine Site ganz einfach anpassen.

Die Einstiegshürde bei Shopify ist extrem niedrig. Selbst ohne Vorkenntnisse kannst Du Deinen ersten Shop per “drag and drop” erstellen. Selbst das wichtige Thema SEO wird von der Software umfassend abgedeckt.

Viele Funktionen sind selbsterklärend oder vor eingestellt. Wenn Du Hilfe brauchst, findest du Antworten im Help Center, Blog oder direkt beim Support per Chat und E-Mail.

Es ist einfach zu bedienen und ermöglicht so den Fokus aufs Wesentliche, nämlich Marketing und Sales. Themes sowie Checkout sind bereits für bessere Conversion optimiert und stellen die User Experience in der Vordergrund.

Da alle Inhalte in der Cloud gespeichert werden, musst Du Dir keine Gedanken über das Hosting machen.

Zwischenfazit: Ist Shopify ein gutes Shopsystem für Startups?

Shopify ist einfach zu bedienen, skalierbar, zuverlässig und sicher. Es enthält auch alle Tools, die Du zum Erstellen eines Online-Shops benötigst – einschließlich Designs, Marketing Apps, Analysetools und integrierter Zahlungsmethoden. Das bedeutet, dass Du keinen anderen Anbieter oder kein System benötigst, um diese Funktionen für Dich bereitzustellen.

Insgesamt ist es daher ohne Einschränkung als sehr gutes skalierbares Shopsystem für Startups zu bewerten.

Was kostet Shopify?

Du hast die Wahl aus 3 verschiedenen Shopify Preisplänen mit unterschiedlichen Merkmalen und Funktionen.

Aktuell gibt es 3 verschiedene Shopify Pläne: Basic, Shopify und Advanced Shopify.

Basic ist mit 27 € pro Monat die kostengünstigste Möglichkeit deinen eigenen Online-Shop ohne langfristige Verpflichtungen zu starten.

Trotz Einschränkungen bei der Anzahl der Benutzerkonten reicht der Umfang für die meisten Shops völlig aus. Auch die Statistiken sind durchaus brauchbar, wer professionelle Berichte braucht, kommt ohne App oder Upgrade aber nicht aus.

Shopify ist ein erschwinglicher Plan für Händler, die bereit für die nächste Wachstumsphase sind. Dieser Plan enthält zusätzliche Funktionen wie benutzerdefinierte Domains und Vertriebskanäle, damit Du mehr erreichen kannst. Dieser Plan kostet 79 € pro Monat.

Advanced ist die aktuell größte Mitgliedschaft und beinhaltet alle Funktionen der Software. Fairerweise ist festzuhalten, dass bereits der mittlere Plan nahezu alle Funktionen enthält und bei Advanced lediglich mehr Kapazitäten freigeschaltet werden.

So können in diesem Plan beispielsweise 15 Benutzer erstellt werden, im mittleren Plan dagegen nur fünf. Interessant ist im größten Plan allerdings, dass die Gebühren für die Zahlungsabwicklung prozentual geringer sind. Bei hohem Bestellvolumen kannst Du hier eine Menge Geld sparen. Dieser Plan kostet 289 € pro Monat.

Für Großunternehmen und Händler mit hohem Geschäftsaufkommen gibt es Shopify Plus. Die Preise beginnen hier ab 2000 $ im Monat.

Für alle Shopify Preise gibt es außerdem die Option die Option, längere Vertragslaufzeiten einzugehen und Rabatte zu bekommen. Wenn Du Dich etwa für ein Jahr bindest, sparst du 10% der Gebühr.

Welche Zahlungsmethoden bietet Shopify an?

Nahezu alle üblichen Zahlungsmethoden und sogar lokale Anbieter sind bereits integriert. So werden beispielsweise in Deutschland auch die SOFORT Überweisung oder der Rechnungskauf über Klarna akzeptiert. Die meisten Zahlungsmethoden sind über Shopify Payments abgedeckt. Zusätzlich lassen sich z.B. auch die folgenden Methoden einfach anbinden:

  • PayPal
  • Amazon Pay
  • Mollie
Welche Zahlungsmethoden hat Shopify

Ist Shopify ein elektronischer Marktplatz?

Obwohl man sich sicherlich über den Begriff streiten kann, lässt sich Shopify grundsätzlich nicht als elektronischer Marktplatz bezeichnen. Im Gegensatz zu Amazon oder Ebay gibt es keine zentrale Plattform bereit auf der Händler ihre Waren anbieten können.

Du kannst hier eine Software erwerben und auch aus zahlreichen Apps wählen, die deinen Shopify Store individuell anpassen. Der App Store ist mittlerweile sehr umfassend und bietet verschiedene Apps für alle erdenklichen Zwecke an. Shopify ist also kein elektronischer Marktplatz, sondern eine E-Commerce-Software.

Ist Shopify ein Content Management System (CMS)?

Shopify ist kein klassisches Content Management System. Es ist ein cloudbasiertes Omnichannel-Shopsystem, das es Unternehmern ermöglicht, eigene Online Shops mit geringem technischen Aufwand aufzubauen und zu betreiben.

Der Begriff CMS bezeichnet lediglich eine Plattform, die es ermöglicht, Inhalte (also Content) zu verwalten und organisieren. Das gilt natürlich für jegliche Inhalte – unabhängig davon, ob sie in einem Blog oder in einem Online Shop genutzt werden.

Shopify wurde in erster Linie als Shopsystem entwickelt. Über die integrierte Blog-Funktion hast du aber dennoch die Möglichkeit Artikel zu schreiben und einfach zu verwalten.

Shopify Shop Beispiele und Erfolgsgeschichten

Natürlich ist Shopify keine Garantie dafür, dass Dein Business plötzlich florieren wird. Ohne Zweifel wird es sehr viele Shopify Shops geben, die leider keine Umsätze abwerfen. Dennoch scheint die Software eine solide Basis zu ermöglichen.

Interessant ist hierbei, dass verschiedene Geschäftsmodelle mit der Plattform umsetzbar sind. Während viele Shops auf den klassischen Verkauf von Produkten setzen, die sich weltweit versenden lassen, existieren auch erfolgreiche Shops mit alternativen Geschäftsmodellen.

So ist es beispielsweise auch möglich, einen Shop auf Basis des sogenannten Dropshipping Models zu erstellen.

Hierbei werden die angebotenen Produkte gar nicht vom Shop Betreiber gelagert oder versendet. Du würdest als eine Art Zwischenhändler fungieren und den Verkauf lediglich organisieren. Solche Modelle waren lange Zeit in Verbindung mit günstigen Produkten aus Asien im Trend. Mittlerweile wird Dropshipping eher für spezielle und zumeist hochpreisige Produkte (etwa eine Sauna aus Skandinavien) verwendet.

Viele Erfolgsgeschichten stellt Shopify regelmäßig auf der eigenen Webseite vor. Ein Blick lohnt sich: Vielleicht findest Du die nötige Inspiration für Dein Business. Hier ist eine Auswahl unserer Lieblingsshops:

Fairment

Fairment bietet Kits zum Aufbrühen von Kombucha-Tee und alles, was mit der Fermentation zu tun hat. Zusätzlich zu seiner Produktpalette, die Getränke in Dosen und Flaschen sowie verschiedene Kulturen einschließlich Joghurt umfasst, gewann Fairment die Auszeichnung als „Gründer des Jahres 2020“; in der Kategorie Lebensmittel. Inzwischen sind ihre Produkte nicht nur online, sondern auch in zahlreichen Bioläden zu finden.

3Bears

Das Münchner Food-Start-up 3Bears hat hierzulande den Begriff Porridge salonfähig gemacht. Der selbstgemachte Haferbrei konnte sogar im TV-Auftritt überzeugen und ein Investment bei DHDL sichern.

Waterdrop

Waterdrop verkauft sich im Wasser auflösende, zuckerarme Geschmackszusätze. Das Unternehmen aus Wien ist eine echte Erfolgsgeschichte und vertreibt seine Produkte neben dem Onlineshop, auch über Pop-up Stores, Supermärkte und eigene Läden.

Fazit: Warum Du es in Betracht ziehen solltest, Shopify zu verwenden

Shopify ist eine einfache Lösung für Online-Händler, die Shops schnell aufbauen und unkompliziert betreiben möchten. Du kannst deinen Shop ohne Programmier- oder Designerfahrung starten und dank Hosting in der Cloud sicher skalieren.

Du kannst deinen eigenen Onlineshop völlig risikolos starten.

Nach der Anmeldung kannst du dir im Theme Store ein kostenfreies Shopify Theme aussuchen und 14 Tage lang kostenlos testen.

Beitrag teilen
Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email
Mehr aus dem Selling Social Blog
Was ist Shopify
Shopify
Was ist Shopify? Das Trend Shopsystem im Überblick

Wenn Du einen Online-Shop aufbauen möchtest, wirst du über eine Reihe von verschiedenen Shopsystemen stoßen. Unser Artikel gibt Dir einen ausführlichen Überblick über den E-Commerce

Best Practices, exklusive Insights und die neuesten Tools & Trends per Mail?
Der einzige Marketing Newsletter den du brauchst als Online Shop Betreiber. Hand drauf!
Nach oben