Bevor das Facebook Konto gehackt wird: So schützt du dich in 2021

Facebook Konto gehackt
Der schlimmste Alptraum und garantiert höherer Schockfaktor als jeder Horror-Movie: Dein Facebook Account wurde gehackt! Damit es gar nicht erst dazu kommt, verraten wir dir wie du dich davor schützen kannst.

Table of Contents

Best Practices gegen Hacker-Angriffe

Es kann jedem passieren und man würde es seinem schlimmsten Feind nicht wünschen: einen gehackten Business Manager! 

Auch im hier gilt: better safe than sorry!

Deswegen liste ich einige einfachen Tricks auf, damit du ein gehacktes Konto oder Business Manager um jeden Preis vermeidest!

So schützt du dein Facebook-Profil

  1. Es klingt selbstverständlich aber passiert öfters als man denken würde: teile NIE deine Log-In Daten!

  2. Benutze eine andere E-Mail-Adresse für dein Werbekonto, als für dein Privatprofil, zum Beispiel deine geschäftliche E-Mail-Adresse.

  3. Benutze dein Facebook-Passwort für keinen anderen Account und erstelle regelmäßig ein Neues.

  4. Beschränke die Anzahl von Geräten und Browsern, auf welchen du deine Log-In Daten speicherst.

  5. Benutze die zweistufige Authentifizierung für dein Facebook-Konto wobei du einen zusätzlichen Schritt über SMS oder eine App an das Anmeldeverfahren hinzufügst.

  6. Stelle Warnungen an bei Anmeldungen von einem unbekannten Gerät. Du bekommst dann eine Benachrichtigung, wenn sich jemand versucht einzuloggen über ein unbekanntes Gerät.

  7. Überprüfe die autorisierte Log-ins. Hier kannst du dir alle Geräte anschauen, für die du keinen Log-in Code brauchst. Geräte, die du nicht erkennst, entfernst du aus der Liste.

So schützt du deinen Business Manager

  1. Benutze die zweistufige Authentifizierung und bete alle deine Partner auch darum, das auch zu machen.

  2. Melde dich an für Benachrichtigungen zu Änderungen in den Berechtigungen in deinem Business Manager und dein Werbekonto.

  3. Behalte deine Anzeigen und deren Ausgaben im Blick. Überprüfe regelmäßig deine Zahlungsbelege.

  4. Melde dich ab, wenn du nicht mehr aktiv im Business Manager arbeitest.

  5. Überprüfe regelmäßig ob Personen, die nicht mehr im Business Manager aktiv sind, noch Zugriff haben, wie zum Beispiel Ex-Mitarbeiter.

Praktische Links

Beitrag teilen
Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email
Mehr aus dem Selling Social Blog
Best Practices, exklusive Insights und die neuesten Tools & Trends per Mail?
Der einzige Marketing Newsletter den du brauchst als Online Shop Betreiber. Hand drauf!
Nach oben